RPGWelten Logo - Das Spieleportal
Menü TOP Games

Braucht Crowdfunding staatliche Regulierung?

GAME Bundesverband e.V. diskutiert auf dem Reeperbahn Festival 2014
News eingestellt von RPGWelten Newssystem am 28. August 2014 um 09:27 Uhr, in der Kategorie Spiele News


Anzeige:

Braucht Crowdfunding staatliche Regulierung?
GAME Bundesverband e.V. diskutiert auf dem Reeperbahn Festival 2014
 
Vom 17. bis 20. September findet erneut das Hamburger Reeperbahn Festival statt. Professionals der Musik- und digitalen Kreativwirtschaft treffen sich hier, um mit der Community zu feiern, zu networken und zu diskutieren. Auch in diesem Jahr unterstützt der GAME Bundesverband e.V. das Zusammentreffen von mehreren Tausend Kreativen als Partner und wird sich darüber hinaus aktiv am Programm beteiligen.
 
Unter dem Motto „Crowdfunding: Ein neuer Weg der Games-Finanzierung?“ stellt sich der GAME Bundesverband e.V. zusammen mit prominenten Vertretern der Branche der Frage, welche Rolle das Konzept „Crowdfunding“ in Zukunft bei der Spielefinanzierung einnehmen kann. „Die Reeperbahn wird wie in den Vorjahren zum Schmelztiegel von Kreativen der unterschiedlichsten Facetten künstlerischen Schaffens. Vor diesem Hintergrund über Crowdfunding zu diskutieren wird sicher sehr spannend. Uns ist der direkte Dialog mit den Anwendern wichtig, um über positive und negative Erfahrungen mit diesem Instrument zu sprechen“, so Thorsten Unger, Geschäftsführer des GAME Bundesverbandes der deutschen Games-Branche e.V., der neben seiner Diskussionsteilnahme auch in einem Impulsstatement auf die individuellen Bedürfnisse in Bezug auf die Finanzierung von Computerspielen eingeht.
 
Dabei soll auch kritisch diskutiert werden. Crowdfunding-bezogene Fragestellungen, beispielsweise nach der Ausprägung, den Vor- und Nachteilen, der Eignung auf verschiedene Projekttypen sowie die Anforderungen an eine erfolgreiche Kampagne sollen erörtert werden. Daniel Budiman (MTV Game One) moderiert das Panel. Mit dabei ist Claas Wolter von GAME-Mitglied Daedalic Entertainment. Außerdem berichten Adrian Goersch von Black Forest Games und Jan Theysen von KingArt von ihren erfolgreich abgeschlossenen Crowdfunding-Aktionen.
 
Thorsten Unger nutzt auf dem Wege der Diskussion die Möglichkeit, mit der Games-Community die Notwendigkeit und den Umfang einer staatlichen Regulierung ergebnisoffen zu besprechen. Eine Regelung hatte die Bundesregierung angekündigt. „Uns als Games-Branche ist es wichtig, diese spannende, neue Finanzierungsform am Bedarf der Kapitalanleger und Kapitalsuchenden nachhaltig und effektiv weiter zu entwickeln. Dies ist der Maßstab, sowohl Vertrauen für das Instrument, als auch die nötige Sicherheit bei den Anlegern zu schaffen“, so Thorsten Unger. „Wir laden dazu alle an dem Thema „Crowdfunding und Games“ Interessierten ein, nach Hamburg zu kommen und mit zu diskutieren“, merkt Thorsten Unger an. Der GAME hat als ideeller Partner ein Sonderkontingent vergünstigter Konferenztickets zu vergeben. Interessierte mit Games-Hintergrund können sich direkt an die Geschäftsstelle des Verbandes wenden.



Keine weiterführenden Links vorhanden.

Fehlen Dir Links oder eine Info? Kontaktiere uns!

Kommentare (0)

Hier zählt deine Meinung! Bring dich ein und diskutiere mit.


 
Wähle deinen Avatar aus:
Name: *
eMail: *
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail


Visuelle Bestätigung: =>

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):


Finde RPGWelten auf Facebook
Anzeige
Werbung:
Spieletests
Gewinnspiele

Unsere Partner: Xbox News | MMOG-Welt.de | PS3 Test | Fantasy MMORPG | Deutsche-MMORPG.de | Elite Gaming | GamesNews24 | Games-Mag.de | Games-Guide |

© RPG Welten UG (h.b) - alle Rechte vorbehalten | Apexx CMS - Stylemotion