RPGWelten Logo - Das Spieleportal
MenŁ TOP Games

Clash of Realities 2014

Spitzentreffen der Games-Forschung geht in die f√ľnfte Runde
News eingestellt von RPGWelten Newssystem am 27. Mšrz 2014 um 06:45 Uhr, in der Kategorie Spiele News


Anzeige:

K√∂ln, 26. M√§rz 2014 – Die Erfolgsgeschichte digitaler Spiele und ihre enorm gro√üe Verbreitung durch Apps und Smartphones stellen auch neue Anforderungen an ihre wissenschaftliche Erforschung. Im Rahmen der f√ľnften internationalen Fachkonferenz „Clash of Realities“ am 7. und 8. Mai 2014 auf dem Campus S√ľdstadt der Fachhochschule K√∂ln setzen sich daher die Vorreiter der internationalen Games-Forschung verst√§rkt mit dem aktuellen Forschungstand zu √§sthetischen Implikationen und k√ľnstlerischen Qualit√§ten der Computerspiele auseinander. Unter dem  Titel „Spielwelt – Weltspiel. Narration, Interaktion und Kooperation“ werden internationale Expertinnen und Experten wie u.a. Fran Blumberg (Fordham University, New York), Graeme Kirkpatrick (University of Manchester, UK) und Santeri Koivisto (Tampere, Finnland) √ľber ihre Forschungsergebnisse und Thesen zur Zukunft der Computer- und Videospiele diskutieren. Die eintrittsfreie Konferenz wendet sich gleichzeitig an das Fachpublikum sowie an Journalisten, Studierende und die breite √Ėffentlichkeit. Die Anmeldung zur Clash of Realities 2014 ist f√ľr G√§ste ab sofort m√∂glich √ľber die Veranstaltungshomepage: www.clashofrealities.com.

Mit der f√ľnften Ausgabe des „Clash of Realities“ setzen die Veranstalter neue inhaltliche Schwerpunkte. Das hat zum einen mit dem Wandel digitaler Spieleplattformen zu tun, zum anderen mit neuartigen Vertriebswegen und -angeboten. Der Konferenztitel „Spielwelt - Weltspiel. Narration, Interaktion und Kooperation“ spiegelt wider, dass es sich bei digitalen Spielen auf PCs, Konsolen, Tablets oder Smartphones um ein facettenreiches Genre handelt, das sowohl intensive Unterhaltungserlebnisse als auch weiterf√ľhrende Lernerfahrungen erm√∂glicht. Digitale Spiele sind schon lange Teil der popul√§ren Unterhaltungsindustrie (mit engen Verbindungen zu anderen Medien), allerdings erm√∂glichen sie neben Ablenkung und Entspannung auch erweiterte Lern- und Lehrchancen. Nachdem bei den vorherigen Auflagen der „Clash of Realities“ Medienwirkungen im Vordergrund standen, sei es mit Blick auf Gewaltdarstellungen oder Gef√§hrdungen durch „s√ľchtiges“ Spielverhalten, werden in diesem Jahr neben medienp√§dagogischen Projekten verst√§rkt √§sthetische Implikationen und k√ľnstlerische Qualit√§ten der Computerspiele in den Fokus ger√ľckt. Wichtige Fragestellungen sind dabei: Was hat es mit dem Wettbewerbscharakter der digitalen Spiele auf sich? Wie h√§ngen Konkurrenz und Kooperation zusammen? Welche Narrative m√ľssen entwickelt werden, damit Gameplay funktioniert? Wo liegen die gemeinsamen Erfolgsrezepte beispielsweise von Online-Rollenspielen oder Spielen f√ľr Smartphones?

Um Antworten auf diese und viele weitere Fragen zu finden, sind auch diesmal zahlreiche Forscher, Spieleentwickler und Praktiker aus dem In- und Ausland eingeladen. Das Feld renommierter internationaler Expertinnen und Experten komplettieren Tomas Rawlings (Bristol, UK) und Britta Neitzel (Universit√§t Linz, √Ėsterreich). Ein besonderer Schwerpunkt wird in diesem Jahr auch auf dem Thema Newsgames liegen. Nicht nur durch Thomas Rawlings, der in seinem Vortrag die Chancen und M√∂glichkeiten des neuen Medienformats an der Schnittstelle von Information und digitalen Spielen erl√§utern wird, sondern auch durch den ersten Newsgames Hackathon in Europa, der im Vor- und Rahmenprogramm der Konferenz am 6. und 7. Mai 2014 stattfinden wird. Medienpolitische Stellungnahmen erwarten die Veranstalter von Monika Griefahn (Stiftung Digitale Spielekultur, Berlin) und Petra M√ľller (Film – und Medienstiftung NRW, D√ľsseldorf). Die Organisatoren der Fachkonferenz sind Prof. Dr. Winfred Kaminski (Institut f√ľr Medienforschung und Medienp√§dagogik der Fachhochschule K√∂ln), Prof. Bj√∂rn Bartholdy und Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth (beide Cologne Game Lab der Fachhochschule K√∂ln) sowie Martin Lorber (Electronic Arts, K√∂ln).


Keine weiterfŁhrenden Links vorhanden.

Fehlen Dir Links oder eine Info? Kontaktiere uns!

Kommentare (0)

Hier zšhlt deine Meinung! Bring dich ein und diskutiere mit.


 
Wšhle deinen Avatar aus:
Name: *
eMail: *
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail


Visuelle Bestštigung: =>

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):


Abonniere den RPGWelten Youtube Kanal
Anzeige
Werbung:
Spieletests
Gewinnspiele

Unsere Partner: Xbox News | MMOG-Welt.de | PS3 Test | Fantasy MMORPG | Deutsche-MMORPG.de | Elite Gaming | GamesNews24 | Games-Mag.de | Games-Guide |

© RPG Welten UG (h.b) - alle Rechte vorbehalten | Apexx CMS - Stylemotion