RPGWelten Logo - Das Spieleportal
MenŁ TOP Games

Argo Online - Interview mit dem Produkt Manager Hendrik Loga

Im Interview mit dem Produkt Manager Hendrik Loga
Artikel eingestellt von am 13. Mai 2011 um 11:50 Uhr, in der Kategorie MMORPG


Anzeige:

Seite 1: Interview mit Produkt Manager Hendrik Loga 1
Wir hatten die einmalige Gelgenheit ein Interview mit dem burda:ic Produkt Manager Hendrik Loga zu f√ľhren, der uns Fragen zu ARGO Online beantwortet hat. Wir haben uns ein paar interessante Fragen einfallen lassen, die Euch mit Sicherheit interessieren werden. Gerne k√∂nnt ihr uns Eure Meinung mitteilen. Schreibt uns eine E-Mail oder kommentiert den Artikel.

Wie lange wurde ARGO Online entwickelt?

Inspiriert durch die Ereignisse unserer heutigen Welt, wagten die Entwickler von Mgame einen Blick in die Zukunft unserer Erde. Wie w√ľrde die Erde in 1.000 Jahren aussehen? Was k√∂nnte alles passieren und was w√ľrde unser Weltbild von Grund auf ver√§ndern?

2007 entstand der Gedanke eine fiktive aber dennoch dystopische Zukunft zu schaffen, in der sich die √úberlebenden des vierten Weltkrieges in zwei Philosophien und Lebenseinstellungen aufteilen w√ľrden. Daraus wurden dann die Noblian, als Verfechter der Wissenschaft und Technologie und die Floresslah, die an eine Symbiose mit Mutter Natur glauben.

Es folgten die ersten Konzeptzeichnungen dieser Welt und es galt eine Welt zu kreieren, die auf der einen Seite die Zerstörung der Erde zeigte, aber auch gleichzeitig einen Neuanfang, entsprechend der beiden Ideologien beider Fraktionen. 2008 konnte der erste Prototyp fertiggestellt werden. Charaktere und Landschaften entstanden und man konnte auch schon die ersten Kämpfe tätigen. Dieses flexible und schnelle Kampfsystem wurde dann bis 2009 weiterentwickelt und erstmalig auf der Gstar präsentiert. Das folgende Jahr wurde dann dazu genutzt in verschiedenen Beta-Versionen die Performance und Spieldynamik sowie das Balancing zu optimieren, bis wir schließlich ARGO Online erfolgreich im April 2011 in Europa und Nordamerika auf alaplaya.net launchen konnten.

Wie viele Leute haben an ARGO Online gearbeitet?

√úber all die Jahre sind es mehrere Hunderte nat√ľrlich. Aktuell arbeitet an ARGO Online etwa ein 200 Mann starkes Team rund um die Uhr, um st√§ndig f√ľr unsere User da zu sein und eventuell auftretende Probleme sofort zu bereinigen. Darunter sind Entwickler, Programmierer, Designer, Markerter, Qualit√§tssicherung, Support, Gamemaster und viele mehr.

Wie verliefen die ersten Tests?

Die ersten Tests waren ein gro√üer Erfolg. Alleine die ersten realisierten Gedanken in einer spielbaren Engine zu sehen, ist unbeschreiblich. Schnell hatten sich die Entwickler uns auf die Kombination der beiden Stile in ARGO Online geeinigt. Steampunk f√ľr die Noblian und Fantasy f√ľr die Floresslah. Somit waren die ersten Schritte getan und man konnte sich an die Umsetzung der Details setzen.

Wodurch zeichnet sich ARGO Online aus, bez√ľglich der anderen MMORPG´s die es gibt?

Die Mischung macht’s! Auf den ersten Blick f√§llt einem sofort die Kombination der beiden Stilrichtungen Steampunk und Fantasy auf, welche dem Spiel einen einmaligen Look verleihen. Aber nicht nur das au√üergew√∂hnliche Design ARGOs alleine hebt es von anderen Spielen √§hnlicher Klasse ab.

Zum Beispiel das Kampfsystem bietet eine Menge abwechslungsreicher M√∂glichkeiten. Somit ist jede Klasse mit drei unterschiedlichen Waffengattungen ausger√ľstet. Diese k√∂nnen verschieden vom Spieler geskillt und angepasst werden, was PvE- und PvP-K√§mpfen eine erstklassige Dynamik verleiht.

Die Mounts sind auch ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Überlebenskampfes in ARGO Online. Auch diese können geskillt und mit Fähigkeiten versehen werden. Man kann sogar mit ihnen in die Schlacht ziehen und unter schwerem Maschinengewehrfeuer die Gegner mit seinen eigenen Charakterskills im Zaun halten.

Die Heilerklassen (vier insgesamt) haben in ARGO Online eine Besonderheit. Diese, des √Ėfteren in anderen MMORPGs leicht unterbesetzte Klassen, bekommt einen „Patron“ als Kampfunterst√ľtzung. Eine Mischung aus J√§ger und Priester sozusagen. Das macht PvP- und PvE-K√§mpfe besonders spannend.

Die PvP-Dungeons in ARGO Online sind ein weiteres interessantes Spielelement. Ein PvP-Dungeon funktioniert √§hnlich wie ein Raid Dungeon, nur mit dem Unterschied, dass es hier zwei Eing√§nge gibt. Einen f√ľr jede Fraktion. Sp√§testens in der Mitte dann trifft man auf die gegnerische Partei. Nun gilt es diese davon abzuhalten den Boss zu beseitigen, denn wem dies gelingt, den erwarten wertvolle Drops.

Argo Online - Interview mit dem Produkt Manager Hendrik Loga Seite 2

Keine weiterfŁhrenden Links vorhanden.

Fehlen Dir Links oder eine Info? Kontaktiere uns!

Kommentare (0)

Hier zšhlt deine Meinung! Bring dich ein und diskutiere mit.


 
Wšhle deinen Avatar aus:
Name: *
eMail: *
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail


Visuelle Bestštigung: =>

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):


Finde RPGWelten auf Facebook
Anzeige
Werbung:
Spieletests
Gewinnspiele

Unsere Partner: Xbox News | MMOG-Welt.de | PS3 Test | Fantasy MMORPG | Deutsche-MMORPG.de | Elite Gaming | GamesNews24 | Games-Mag.de | Games-Guide |

© RPG Welten UG (h.b) - alle Rechte vorbehalten | Apexx CMS - Stylemotion